Breaking News

Welche Versicherungsvoraussetzungen Sind Für Die Besicherung Eines Baudarlehens Erforderlich?

Es gibt drei grundlegende Arten von Versicherungen, die ein Kreditgeber für Baukredite benötigt, einschließlich der Arbeitnehmerentschädigung, der persönlichen und allgemeinen Haftung sowie des Bauherrenrisikos oder des Bauablaufs. Wenn Sie wissen, was für ein Baudarlehen erforderlich ist, kann dies zu mehr Erfolg führen. Lesen Sie weiter, um mehr über diese Versicherungsarten zu erfahren baufinanzierung hamburg.

Bauherrenrisiko und Verlauf der Bauversicherung

Das Bauherrenrisiko und der Verlauf der Bauversicherung sind im Grunde genommen dasselbe. Sie wurden nur von den Versicherungsgesellschaften anders benannt. Das Risiko des Bauherrn oder die Bauablaufrichtlinie schützen das Projekt vor direkten Schäden. Praktisch alles, was einem Projekt Schaden zufügen kann, wird abgedeckt.

Die traditionellen Richtlinien decken Dinge wie böswilliges Unheil, Vandalismus, Hagel, Sturm, Blitzschlag und Feuer ab. Die “genannten Gefahren” begrenzen den Schaden, den die Police deckt. Es ist wichtig, dass dieser Abschnitt vom Bauherrn sorgfältig geprüft wird, um sicherzustellen, dass er mit den Gefahren, die abgedeckt werden, vertraut ist. Auch hier ist es eine gute Idee, mit dem Versicherungsagenten einer Person zu sprechen.

Es gibt eine breitere Form der Deckung, aber es ist nicht erforderlich, die erforderlichen Darlehensanforderungen zu erfüllen. Dies wird als “All-Risk” -Formular bezeichnet. Es bietet Schutz vor allen Risiken, mit Ausnahme derjenigen, die als Ausschluss aufgeführt sind.

Arbeitnehmerentschädigungsversicherungsschutz

Verletzte Arbeitnehmer müssen die festen Versicherungsleistungen zurückfordern, können jedoch ihre Arbeitgeber nicht verklagen, wenn eine Arbeitnehmerentschädigungsdeckung besteht. In einigen Situationen gelten Bauherren als Arbeitgeber. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, zu wissen, wer für die Arbeiter vor Ort verantwortlich ist.

Wenn Subunternehmer an dem Projekt arbeiten, sollten sie diese Police bereits haben und der Bauherr sollte keine Arbeiten ohne den Nachweis dieser Art von Versicherung ausführen lassen. Ein Bauherr muss sich für die Lohn- und Gehaltspolitik der Subunternehmer interessieren, da die Arbeitnehmer die Bauherren nicht für die Verletzungen verklagen können, die sie erlitten haben, wenn diese Politik nicht in Kraft ist.

Persönliche Haftung und allgemeine Haftung

Ein Bauherr ist rechtlich für die Schäden und das Verhalten auf der Baustelle verantwortlich. Sie können bei Fahrlässigkeit verklagt werden. Ein Generalunternehmer wird dieses Problem durch eine allgemeine Haftpflichtversicherung lösen. Da dies eine Geschäftspolitik ist, kann sie für den Bauherren extrem teuer werden.

Es gibt einige Kreditgeber, die eine persönliche Haftpflichtversicherung und keine allgemeine Haftpflichtversicherung für die Mindestversicherungsanforderungen abschließen. Diese werden oft bei Hausbesitzer-Versicherungen gesehen und decken einen Rechtsstreit oder Anspruch ab, der sich aus Sachschäden oder Körperverletzungen anderer ergibt, die durch einen Unfall auf dem Grundstück verursacht wurden.

Das Verständnis der Art der benötigten Versicherung ist der beste Weg, um sicherzustellen, dass die richtigen Bauversicherungen abgeschlossen werden. Es kann auch eine gute Idee sein, mit den Fachleuten zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass die richtigen Richtlinien eingehalten werden. Beachten Sie dies, um Probleme zu vermeiden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

RSS
LinkedIn
Share